Rettungsdienst

Hier finden Sie Informationen über den Aufbau des Rettungsdienstes in unserem Landkreis.

 

Besonders in den Gebirgslagen stellt die Organisation eines effizienten Rettungsdienstes eine Herausforderung dar.

Organisation

Der Landkreis ist in vier verschiedene Zuständigkeitsbezirke aufgeteilt. Diese orientieren sich aus historischen Gründen im Wesentlichen an den ehemaligen Altkreisen, wobei der Altkreis Dohnsberg zusätzlich in zwei verschiedene Bezirke unterteilt ist.

 

  • Zuständig für den Altkreis Torfenstein ist die Gliederung Torfenstein des Malteser-Hilfsdiensts (MHD).
  • Den Rettungsdienst im Altkreis Ferrenwalde sowie der Gemeinde Borksdamm übernimmt der Kreisverband Ferrenwalde des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).
  • Im Altkreis Tobingen stellen hauptamtlich Beschäftigte der Freiwilligen Feuerwehr Tobingen den Rettungsdienst sicher. Die Abdeckung der Gemeinde Borksdamm wurde hingegen aufgrund der besseren Erreichbarkeit dem DRK übertragen.
  • Im Altkreis Dohnsberg unterteilt sich die Zuständigkeit in zwei Bezirke. Für das Stadtgebiet Dohnsberg und die Gemeinden nördlich davon liegt die Zuständigkeit beim Arbeiter-Samiriter-Bund (ASB) Ortsverband Dohnsberg-Torfenstein. Für die Gemeinden südlich von Dohnsberg ist der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) Kreisverband Dohnsberger Land zuständig.

 

Aufteilung der Zuständigkeit im Rettungsdienst an Hilfsorganisationen (JUH, MHD, ASB, DRK) und Feuerwehr (FW)
Organisation des Rettungsdienstes im Landkreis Dohnsberger Land

 

Die Zuständigkeitsgebiete sind jedoch keine starren Grenzen sondern dienen lediglich der Planung. Bei einem Notfall wird die Leitstelle ungeachtet der Plangrenzen die freien Einsatzmittel schicken, die den Einsatzort am schnellsten erreichen können.

Verteilung von Rettungswachen und Außenstellen des Rettungsdienstes im Landkreis Dohnsberger Land
Rettungswachen im Landkreis

Für die freundliche Unterstützung bei der Umsetzung der folgenden Präsentationen bedanken wir uns recht herzlich bei: