Erweiterte Einsatzeinheit

Wird eine Einsatzeinheit (EE) um je eine weitere Sanitäts-, Transport-, Betreuungs- und Verpflegungsgruppe aufgestockt, wird von einer erweiterten EE gesprochen.

 

Eine erweiterte EE besteht somit aus 82 Einsatzkräften und 27 Fahrzeugen.

 

Mit einer erweiterten Einsatzeinheit in Kombination mit einem Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) lässt sich ein Betreuungsplatz 500 (BTP 500 MOB) bilden. Mit einem zusätzlichen Abrollbehälter MANV und einem Löschgruppenfahrzeug kann ein Behandlungsplatz 50 (BHP 50 MOB) betrieben werden. Der ELW 2 wird im Normalfall von der Feuerwehr in Dohnsberg gestellt, da hier auch der AB MANV stationiert ist.

Ein BHP 50 ermöglicht die Behandlung von 50 Verletzten Personen pro Stunde. Mit dem vorhandenen Material ist dies autark für 8 Stunden gewährleistet.

 

Ein BTP 500 ermöglicht die autarke Unterbringung, Betreuung und Verpflegung von bis zu 500 Betroffenen bei Vorhandensein geeigneter Infrastruktur für bis zu 24 Stunden. Entsprechend geeignete Gebäude (z.B. Schulen, Turnhallen, leere Mehzweckhallen) sind in jedem Landkreis im Vorfeld identifiziert. Bei Einsätzen über 24 Stunden muss Material nachgeführt werden.

Behandlungsplatz 50 Typ Mobingen (BHP 50 MOB)

Benötigte Einheiten für die Errichtung und den Betrieb eines BHP 50 MOB inkl. Rettungsmittelhalteplatz
Benötigte Einheiten für die Errichtung und den Betrieb eines BHP 50 MOB inkl. Rettungsmittelhalteplatz

Während die meisten SEGn in ihrer Struktur erhalten bleiben, erfolgt bei den SEG Sanität eine Aufteilung in Trupps. Die Löschgruppe der Feuerwehr übernimmt den internen Patiententransport vom Eingang zu den einzelnen Behandlungszelten.

Schematische Darstellung der Zuordnung der Einheiten im BHP 50
Schematische Darstellung der Zuordnung der Einheiten im BHP 50

Die konkrete Zuordnung einzelner Kräfte kann im Einzelfall variieren. Vorhandene Mitarbeiter des Rettungsdienstes werden v.a. im Untereinsatzabschnitt 2 eingesetzt. Einzelne Helfer des UEA 3 können zudem zur Hilfe im UEA 2 oder beim internen Patiententransport (Aufgabe des UEA 1) abgestellt werden. Ausgenommen hiervon sind aus hygienischen Gründen Helfer der SEG Vpf.