Katastrophenschutz und SEG

Für den Katastrophenfall verfügt der Landkreis zusätzlich zu den regulären Einsatzkräften von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und THW über gesonderte Strukturen der Gefahrenabwehr.

 

Hilfsorganisitionen, THW und Feuerwehr halten entsprechende Bevölkerungsschutzeinheiten und Schnelleinsatzgruppen (SEGn) bereit, die im folgenden näher vorgestellt werden.

 

Für Zwecke des Katastrophenschutzes werden von der Feuerwehr in Dohnsberg ein Einsatzleitwagen (ELW 2) und vom THW in Ferrenwalde ein geländegängiger ELW 2 für die Technische Einsatzleitung des Landkreises (TEL und TEL 2) bereitgehalten.

 

Das Landratsamt hält für Zwecke des Katastropenschutzes zusätzlich zwei eigene Fahrzeuge als Zubringerfahrzeuge bzw. Kommandowagen bereit.

 

Ein weiterer MTW wird als Reservefahrzeug vorgehalten. Bei längeren Ausfällen von vom Bund oder Land zur Verfügung gestellten Fahrzeugen kann es als Ersatzfahrzeug zugeteilt werden. Bei einem Einsatz als Ersatzfahrzeug fährt das Fahrzeug unter der Funkrufkennung des ersetzten Fahrzeugs.

Bild vom Jahrhunderthochwasser 2002, das weite Teile des heutigen Landkreises verwüstete
Bild vom Jahrhunderthochwasser 2002, das weite Teile des heutigen Landkreises verwüstete