Schnelleinsatzgruppe (SEG)


In Dohnsberg unterhält der  OV Dohnsberg-Torfenstein des ASB (Arbeiter-Samariter Bund) seit 2002 eine Schnelleinsatzgruppe (SEG).

 

Die SEG schließt aufgrund der schnellen Verfügbarkeit zum Einen die Lücke zwischen regulärem Rettungsdienst und dem Katastrophenschutz, ist jedoch zum Anderen gleichermaßen eine wesentliche Komponente im Katastrophenschutz des Landkreises Dohnsberger Land.

 

Die SEG besteht dabei aus den Komponenten:

  • Führungstrupp
  • SEG Behandlung (Hintergrundrettungsdienst, Behandlung und Transport)
  • SEG Betreuung (Betreuung und Verpflegung)


Die SEG übernimmt u.a. den Hintergrundrettungsdienst, also die Aufgaben des Rettungsdienstes, wenn alle anderen Fahrzeuge bereits im Einsatz bzw. nicht verfügbar sind. Somit gewährleisten die ehrenamtlichen Helfer (zum Großteil normale Mitglieder des Rettungsdienstes bzw. der Feuerwehr, die dieser Tätigkeit in ihrer Freizeit nachgehen), dass auch bei einem überdurchschnittlich hohen Bedarf an medizinscher Hilfe ein reibungsloser Ablauf möglich ist.

 

Desweiteren übernimmt die SEG bei Großveranstaltungen den Sanitätsdienst und kommt bei regionalen und überregionalen Großschadenslagen zum Einsatz.
Die Alarmierung der ehrenamtlichen Rettungskräfte erfolgt rund um die Uhr über FME (Funkmeldeempfänger).

 


Die Schnelleinsatzgruppe ist mit folgenden Fahrzeugen ausgestattet

  • 1 KdoW - Kommandowagen (Opel Senator)
  • 1 NAW - Notarztwagen (MB Vario T2)
  • 1 GW - Gerätewagen (IVECO EuroCargo)
  • 1 NEF - Notarzteinsatzfahrzeug (Audi A4)
  • 1 RTW - Rettungswagen (MB Sprinter)
  • 1 KTW-4 - Viertragenkrankentransportwagen (MB Sprinter)
  • 1 MTW/BtKombi - Mannschaftstransportwagen/Betreuungskombi (MB Sprinter)